Besuch aus Russland

Coco-N Mademoiselle Chic

bP1310113 1024x390 - Besuch aus Russland (  )

Ich hatte kürzlich das große Glück, ein noch nicht veröffentlichtes Tuch der noch recht jungen Tragetuchfirma Coco-N Babywearing fashion zu testen.

Ich bin über Facebook in eine Coco-N Testgruppe gekommen und hatte die Qual der Wahl, welches der drei möglichen Tücher ich testen möchte. Vom Design sprach mich das hellblau-weiße Tuch mit grafischem Muster sehr an. Auch die Materialzusammensetzung fand ich spannend.

bP1250068 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )

Das Kettenmuster heißt Mademoiselle. Davon gibt es Tücher in anderen Farben und Materialzusammensetzungen, z.B. Mademoiselle Glacier oder Mademoiselle Venus. Mademoiselle Chic besteht zu 35% aus ägyptischer Baumwolle, 30% Merino Wolle, 29% Maulbeerseide und 6% Kaschmir.

bP1310194 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )

Knapp eine Woche lang mussten alle anderen Tücher geduldig auf meinem Stapel liegen bleiben, denn diese Mademoiselle hatte Vorrang.

Nicole Bauer 27 e1486754336414 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )
Bild von Nicole Bauer

Schon als ich das Tuch auspackte und das erste Mal in den Händen hielt, spürte ich, wie unfassbar weich es ist. Früher dachte ich, dass der Unterschied zwischen den verschiedenen Materialien doch nicht so groß sein kann. Bisher kannte ich hauptsächlich Tücher aus Baumwolle. Doch dieses Tuch aus Baumwolle, Wolle, Kaschmir und Seide ist sofort spürbar anders.

bP1240015 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )

Charakteristisch für Wolle und gegebenenfalls gewöhnungsbedürftig ist der Geruch. Ich persönlich finde es ja überhaupt nicht schlimm und kenne es mittlerweile auch von den Wollstoffwindeln. Aber es riecht halt irgendwie ein wenig, als würde ein Schaf mit spazieren. Ich mag Schafe.

Das Tuch hat in der Größe 6 eine für die meisten Hersteller standardisierte Länge von 4,60m. Es liegt realtiv schmal, nämlich nur 0,60m breit. Das ist allerdings absolut ausreichend, selbst für größere Kinder.

Nicole Bauer 26 768x1024 - Besuch aus Russland (  )
Foto von Nicole Bauer

An einigen Stellen ist der Saum des Tuches nicht ganz sauber. Auf die vielen Meter betrifft dies allerdings tatsächlich nur wenige Stellen und hat keinerlei negativen Auswirkungen.

P1310170 1024x768 - Besuch aus Russland (  )

Das Tuch ist wie oben beschrieben unfassbar soft. Beim Straffen der einzelnen Bahnen z.B. bei der Wickelkreuztrage, gleitet das Tuch daher wie Butter durch die Hände und über die Schultern. Besonders für Anfänger ist so das Binden einfacher, weil man gut spürt, wie man strafft.

bFoto 28.01.17 17 16 44 768x1024 - Besuch aus Russland (  )

Obwohl der Stoff ganz weich und enorm dehnbar in der Diagonalen ist, ist es, einmal gebunden super stabil. Sowohl bei langen Spaziergängen mit meiner 9 Monate alten Tochter als auch beim Testbinden der 4-Jährigen spürte ich das Gewicht kaum. Es ist wirklich ein Gefühl wie auf Wolken, was den Komfort angeht.

Da blau meine Lieblingsfarbe ist, wie man vielleicht bei meiner sonstigen Produktauswahl bemerkt, habe ich das Tuch meistens mit der blauen Fläche „nach außen“ getragen.

Besonders schick ist es aber auch, wenn die weiße Seite mit blauem Motiv zum Vorschein kommt. Das Tuch macht somit seinem Namen alle Ehre.

bP1310096 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )

Schade, dass diese Schönheit weiter ziehen musste. Die Materialauswahl ist besonders hochwertig und Coco-N Tücher – sicher zurecht – recht hochpreisig. Dennoch muss man sich das erst mal leisten können. Wer jedoch entweder das nötige Kleingeld hat oder sich statt einem Kinderwagen nur ein Tuch holen will, dem kann ich diesen Traum mit Wolle und Kaschmir sehr empfehlen. Ich habe die kurze Zeit sehr genossen.

bP1310182 1024x1024 - Besuch aus Russland (  )

Aber psst, wisst ihr was? Es hat sich noch ein Tuch unter uns Tester geschlichen, sodass ich bald von einem weiteren Schatz berichten kann. Schaut in den nächsten Wochen wieder rein!

In dieser Galerie ergänze ich zudem nach und nach Bilder von den anderen Testerinnen der Gruppe, während das Tuch weiter durch Deutschland reist. Also auch hier gilt, nochmal wieder reinschauen lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.