Wetbags – Nasstaschen im Vergleich

Wetbags – Nasstaschen im Vergleich

Wetbags sind unverzichtbare Wegbegleiter für Eltern, die Stoffwindeln verwenden. Man benötigt sie unterwegs oder für die Krippe. Manche benutzen sie auch zuhause als Aufbewahrung für die schmutzigen Windeln.

Update: März 2021

Wir nutzen einige Wetbags weiterhin, denn seit März 2020 nutzen wir statt Toilettenpapier Lappen, die im Bad in einer Wetbag gelagert werden. Links und Preise habe ich aktualisiert, sowie zwei weitere Nasstaschen ergänzt.

Je nach Größe eignen sie sich aber auch als Nasstaschen für Stoffbinden, für die Badesachen nach einem Schwimmausflug oder als kleine Snackbags. Es gibt welche mit PUL als Nässeschutz und mit Wolle. Und natürlich von XS bis XL unterschiedliche Größen – und Formen! Von den Designs mal ganz abgesehen. Ich möchte euch heute auf dem Blog ein paar Wetbags vorstellen. Von A wie „Allerlei Windeln“ bis W wie „Windelzauberland“.

Allerlei Windeln

An alphabetisch erster Stelle steht direkt eine ganz besondere Wetbag, welche Stefanie von Allerlei Windeln mir zugeschickt hat. Im Gegensatz zu den meisten anderen ist ihr Nässeschutz nämlich auch Wolle. Ich bin bekanntermaßen ein riesiger Wollwickelfan (die Allerlei Wollwindel habe ich bereits ausführlich auf dem Blog vorgestellt). Die Wetbag überzeugt ebenso. Gut gefettet hält sie genauso dicht wie ihre Polyester Kollegen. Wobei ich sie zugegebenermaßen nicht dem Härtetest „nasse Badesachen“ unterzogen habe.

Allerlei Windeln Wollwindel in Allerlei Windeln Wollwetbag

Aber ein großer Vorteil ist der selbstreinigende Charakter der Wolle und der angenehmere Duft. Ich muss die Wollwetbag deutlich seltener waschen als solche aus PUL. Ich achte jedoch hier darauf, Stuhlkontakt zu vermeiden, um das Waschen herauszuzögern. Daher nutze ich sie vornehmlich privat statt in der KiTa.

Mit ihren Maßen von 30×40 cm hat sie eine gute Größe für Tagesausflüge. Es passen locker 4-5 Windeln hinein.

Mein Modell der Allerlei Windeln Wetbag hat außen einen wunderschönen Biobaumwolljersey (ich liebe maritime Designs). Dadurch – und durch die Wolle – ist die Wetbag sehr weich. Ein Nachteil ist dies allerdings bei der angenähten Schlaufe mit Knopf. Diese ist zwar eigentlich sehr praktisch, durch den dehnbaren Stoff hängt es hier etwas mehr durch, als einem eventuell lieb ist.

Du bekommst bei Allerlei Windeln* aber auch andere sehr schöne Wollwetbags aus nicht-elastischer Biobaumwolle. Ganz wie es dir gefällt! Sie kosten von 20,95€ bis 30,95€ und liegen somit preislich in einem total akzeptablen Rahmen – insbesondere, wenn man bedenkt, dass es sich um Handarbeit aus hochwertigen Biomaterialien handelt.

Anavy

Die Anavy Wetbag war ein fixer Kauf, um das Wetbag Sortiment für die Krippe aufzustocken. Und ja, das Design hat uns gelockt. Gekauft hatte ich sie bei Wollhelden, denn da gibt es zwar viele Wollsachen, aber nicht ausschließlich. Mittlerweile ist sie dort nicht mehr verfügbar. Es gibt sie in verschiedenen Größen. Wir haben uns für Medium (30x45cm) entschieden. Die angegebenen 5-6 Windeln passen mit etwas gutem Willen hinein.

Grundsätzlich empfehle ich aber, eher eine Nummer größer zu kaufen, wenn man sich unsicher ist. Gerade dünne PUL Wetbags wie diese nehmen ungebraucht kaum Platz weg im Gepäck und es ist entspannter, noch etwas Luft in der Wetbag zu haben. Die Medium Anavy Wetbag kostet bei Allerlei Windeln* 14,95€, hält super dicht und zeigt seit unserer Nutzung im März 2018, also seit 3 Jahren, keinerlei Verschleißspuren.

Avo&Cado Duo Nasstasche mit Trockenfach

Für meine Stoffwindelberatung benötige ich eine große Wetbag zum Vorzeigen und habe mich hier für die Avo&Cado Duo Nasstasche entschieden. Hier drin findet locker die gesamte Windelwäsche von 2-3 Tagen Platz (40x69cm).

BILD FOLGT

Avo&Cado Stoffwindel Produkte werden bei StoffyWelt* vertrieben. Die große Nasstasche gibt es dort für 19,90€.

Babyland

Der Preis macht die Babyland Wetbags besonders attraktiv. Für je 7,90€ verkauft StoffyWelt* einzelne Wetbags mit vielen verschiedenen Motiven. Mit einem Mengenrabatt wird es sogar noch günstiger. Für die KiTa ein super Angebot! Direkt zu Jahresbeginn beim Elternabend eine Sammelbestellung ankündigen, von den Eltern 6€ einsammeln und so hat jede Familie ihre eigene Wetbag. Zahlreiche an der KiTa Garderobe hängende Plastiktüten werden gespart.

BILD FOLGT

Die Erzieherinnen im Kindergarten meiner Tochter waren direkt begeistert. Mit einer Größe von 30x40cm passen abgesehen von einigen Windeln nämlich auch prima ein Set nasse Kleidung eines Kindes rein.

Bambino Mio

Im Gegensatz zu den meisten anderen Wetbags kommt die Nasstasche von Bambino Mio ganz ohne Reißverschluss aus. Und dennoch hält sie super dicht. Sowohl Feuchtigkeit und Geruch bleiben drin! Wie genau das funktioniert, lässt sich schwer in Worte fassen, darum folgt hier in kurzes Video:

VIDEO FOLGT

Zum Testen zur Verfügung gestellt hat mir die Nasstasche Hug and Grow, ein Online Shop für Kinderkleidung, Stoffwindeln und vieles mehr mit Ladengeschäft in Berlin. Ich wünschte so oft, ich könnte mich dorthin beamen, wenn ich sehe, was es dort für schöne Sachen gibt.

Da sie nicht rechteckig ist, sind die Maße schwer zu bestimmen. Laut Infos von Hug&Grow sind es ca. 20x33cm, wodurch etwa 4 Windeln hierdrin Platz finden. Eine Möglichkeit zur Aufhängung fehlt, wenn man sie unterwegs in der eigenen Tasche verstaut, spielt das jedoch keine Rolle. Auch bei uns in der Krippe ist das unwichtig da hier die volle Wetbag stets oben auf der Garderobe liegt.

Die Bambino Mio Sternennacht Wetbag bekommst du tatsächlich nicht mehr bei Hug&Grow, dafür aber tatsächlich für aktuell nur 14,95€ bei Amazon, und bei Die besten Stoffwindeln andere Designs für 17,90€.

Bambooty

  • nicht mehr verfügbar

Die Bambooty Basics Wetbag ist ein sehr günstiges Modell. Ich habe sie für nur 7€ bei meiner sehr geschätzten Beraterkollegin Sara von StoffyPlus gekauft. Sie ist zu 100% aus Polyester, die Außenschicht ist dabei ganz plüschig weich, nämlich aus Minky. Leider hat der Reißverschluss nach wenigen Monaten Nutzung seinen Geist aufgegeben und die Wetbag schließt nicht mehr vollständig.

BILD FOLGT

Eventuell ist das dem günstigen Preis geschuldet oder es war einfach nur Pech. Schade ist es allemal. Wir nutzen sie aber weiterhin als KiTa Wetbag, denn ehrlich gesagt: selbst eine halboffene Wetbag stinkt nicht annähernd wie der Windeleimer dort. Bei einer Größe von 26x37cm passen ungefähr 4 Stoffwindeln hinein.

Blümchen

Im Sommer 2020 standen wir vor einem ganz neuen Problem. Wir brauchten etwas, wodrin unsere Kinder ihre Alltagsmasken für die Schule aufbewahren konnten. Uns war wichtig, dass sie diese zwischendurch wechseln, also bekam jedes Schulkind zwei kleine Wetbags von Blümchen*. Diese haben je ein etwas größeres Fach, wo die benutzten Masken hinein kamen und ein kleines, wo täglich 4-5 frische Masken drin waren.

BILD FOLGT

Mit einer Größe von 20x15cm eignen sie sich auch Ideal für den Transport benutzter und unbenutzter Slipeinlagen oder Binden aus Stoff. Die praktische Schlaufe sorgt dafür, dass die Wetbag nicht unten im Rucksack oder Schulranzen verschwindet. Die Mini Wetbags kosten nur 4,95€ und sind in verschiedenen Designs bei Allerlei Windeln* erhältlich.

Charlie Banana

Obwohl es von Charlie Banana auch größere Wetbags gibt, habe ich nur zwei kleine, welche zu den von mir mit einem gewonnenen Gutschein bestellten Stoffbinden mitgeliefert wurden. Sie laufen in diesem Vergleich ein wenig „außerhalb der Konkurrenz“, da sie eben keine Windeln fassen. Für die umweltbewusste menstruierende Person sind diese – mehr oder weniger – dezenten Täschchen aber ein tolles Accessoire, um unterwegs die ausgewechselten Stoffbinden oder -slipeinlagen zu verstauen und unbemerkt in der Handtasche wieder nach Hause zu transportieren.

Dudusie

Diese kleine Wetbag war mein Gewinn bei einem Stoffwindelguru Gewinnspiel vor geraumer Zeit. Der polnische Hersteller läuft auch unter dem Namen Dudu’s (so das Etikett an der Wetbag) oder Doodush bei Stoffwindelspot, wo du die Wetbag eine Nummer größer für 11,95€ bekommst. Es handelt sich hierbei um eine recht kleine Wetbag (20x25cm gemessen), in die nur wenige Windeln hinein passen. Hier dient sie daher seit einiger Zeit als Powischlappenbeutel. Neben dem Töpchen meiner kleinen Tochter steht ein Körbchen mit Lappen und auf der anderen Seite hängt diese kleine Wetbag für hinterher. Das ermöglicht meinem Kind maximale Selbstständigkeit beim Töpfchengang.

Glückswindel

Von Glückswindel habe ich mir meine erste Wetbag aus Wolle gekauft. Es gibt sie in den Größen S und M. Ich habe mich für die kleinere Variante à 20x30cm entschieden. Der hochwertige Reißsverschluss aus Metall, die Verarbeitung und das ausgewählte Material gefallen mir sehr. Bei der Größe würde ich jedoch eher M wählen, da in die kleine Nasstasche natürlich abhängig von gewählter Windelart eher nur 1-2 hinein passen.

Glückswindel Flatwrapwindel auf Glückswindel Wollwetbag

Wenn du im Glückswindel Shop unter Zubehör eine Wetbag für 19,90€ kaufst, leg unbedingt die Wollwaschseife mit in deinen Warenkorb. Wie du ganz einfach damit verschmutzte Windeln wäschst, kannst du bei meiner Anleitung zum Wolle waschen und fetten sehen.

Milovia

  • nicht mehr verfügbar

Die Milovia Wetbag war unsere erste und ist daher schon am längsten in Gebrauch. Nach wie vor hält sie, was sie soll – nämlich dicht. Der Reißverschluss ist immer noch in Schuss. Ich dachte ja, eine kleine Wetbag für unterwegs ist genug. Mit einer Größe von 25x30cm passen knapp 4, eher 3 Windeln hinein.

Ursprünglich gab es die Milovia Wetbag für 12,90€ u.a. bei Die besten Stoffwindeln kaufen. Die polnische Marke Milovia war eine sehr weit verbreitete Marke auf dem deutschen Stoffwindelmarkt. Eventuell findets du sie auf diversen Gebraucht Plattformen.

Planet Wise

Der Hersteller aus den USA ist bei vielen Stoffwicklern für seine Wetbags bekannt. Ich habe tatsächlich noch nie von negativen Erfahrungen mit der Planet Wise Wetbag gelesen. Ich selbst habe diese große Nasstasche vom Hersteller direkt für meine Beratungstätigkeit zur Verfügung gestellt bekommen. Es handelt sich in diesem Fall um die Hanging Lite Wet Bag, welche es in der Form nicht auf dem deutschen Markt gibt.

Besonderheiten sind zum Einen der Henkel, wodurch man die Wetbag praktisch am Kleiderbügel im Schrank, an der Zimmertür, an einem Haken am Wickeltisch oder oder aughängen kann. Das „Lite“ bezieht sich darauf, dass sie nur einlagig verarbeitet ist. Wir sind mit der XL Nasstasche vollkommen zufrieden. Für Wochenendtripps und Urlaube, zuletzt 5 Tage über Weihnachten, war sie schon viel im Einsatz. Es passen locker 15-20 Windeln hinein.

Wie erwähnt, genau dieses Modell gibt es nicht, aber bei Stoffywelt* kannst du für 33,90€ die aufhängbare XL Wetbag mit integriertem Trockenfach bekommen. Weitere Planet Wise Wetbags gibt es auch bei Die besten Stoffwindeln.*

Smart Bottoms

Die Smart Bottoms Wetbag habe ich bei der Kind und Jugend Messe im Herbst gewonnen. Ich hatte auf dem Blog von der Messe berichtet. Mal ganz abgesehen von dem Design (wie cool sind bitte Donuts auf einer Nasstasche?) hat sie eine total angenehme Haptik. Die Smart Bottoms Wetbag ist mehrlagig und dadurch etwas dicker als andere Wetbags. Für unterwegs hat es den minimalen Nachteil, dass sie dadurch natürlich ein wenig mehr Platz wegnimmt. Aber bei dem vielen Gepäck, das man mit Baby oder Kleinkind ohnehin hat, kann man das vernachlässigen.

Ich habe sie entsprechend noch nicht lange in Gebrauch, aber sie ist für die Kita mit einer Größe von 30x40cm super und überzeugt mich qualitativ sehr. Smart Bottoms hat außerdem viele andere auch spannend geformte Wetbags. Guck mal bei Stoffywelt* vorbei.

Windelzauberland

  • nicht mehr verfügbar

Die besondere Form dieser Wetbag von Windelzauberland* empfinde ich als äußerst praktisch und sie ist sehr geräumig: Gut 8-10 Windeln finden hier drin Platz. Einziges Manko ist der zwar sehr gutgängige Reißverschluss, der jedoch um die Windeln komfortabler rein und raus zu bekommen gerne 5 cm länger sein dürfte. Nach etwa drei Jahren Nutzung ist dieser leider auch kaputt.

Jedoch besonders clever: die Schlaufe kann entweder zum Aufhängen direkt an der Schlaufe bestestigt werden oder als langer Henkel durch Befestigung neben dem Reißverschluss festgesnappt werden (zur Verdeutlichung siehe Foto).

Mir war gar nicht klar, wie viele Wetbags ich habe. Bis zu diesem Artikel. Aber da sie ständig im Umlauf sind, fällt es tatsächlich kaum auf. Sie begleiten mich teilweise auch nach der Wickelzeit, die bereits vorbei ist (stoffwickelnde Eltern trauern bitte einmal mit!).

Und es gibt noch so viele mehr! Welches ist deine liebste Nasstasche? Hast du eine neue Wetbag hier entdeckt, die dich interessiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkenne die Datenschutzbestimmungen an!